Literarische Lesung

09.11.2016

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 


Nicht nur ein paar Linien und Striche -
der Berliner Graphiker und Zeichner Heinrich Zille (1858-1929)

Der Künstler Zille war eng mit der Großstadt und den Leuten verbunden, die er zeichnete. Die Sängerin Claire Waldoff nannte ihn „Meister Zille“ und schätzte ihn als weisen und gütigen Menschen. Er war schlagfertig und hielt mit Pinsel und Zeichenstift das fest, was Geschichtsbücher nur trocken beschreiben: das Leben der einfachen Leute in der Millionenstadt Berlin.
Die Autorin Cornelia Bera wird Zille als vielseitigen Künstler vorstellen, der sich bereits um 1890 mit der Photographie beschäftigte.