Wasser, Wasser, Wasser...

Friedenstraße 32

an der Pflanzkugel

 

 

Wer ernten will...

Niemand von uns hat mit so einer langen Trockenperiode gerechnet, als wir ausgesät und gepflanzt haben - Salat, Kräuter, Tomaten, Kürbis und mehr.

Auf diesem Wege möchten wir allen ehrenamtlichen "Gärtnerinnen und Gärtnern" herzlich danken. Sie haben dafür gesorgt, dass die Pflanzen regelmäßig gegossen wurden und wurden mit wohlschmeckenden Erzeugnissen aus dem eigenen Anbau belohnt.

DANKE !

 


Tagesausflug zum Fischland Darß

03.07.2018

7.00 - 21.30 Uhr

 

 

 

Die zweite Tagesfahrt, finanziert mit Mitteln des Bezirksamtes, führte die Teilnehmer wieder in Richtung Norden.

Diesmal bis zur Ostsee auf die Halbinsel Fischland Darß.

 

 


mehr lesen

Einzug ins Seniorenheim - Wie wird das finanziert?

27.06.18

15.00 Uhr

Lampionsaal

 

 

 

Frau Bettina Saegling, Einrichtungsleiterin im Seniorenstift im Prenzlauer Berg, hat in einem informativen Gespräch mit interessierten Menschen die Eckpunkte der Finanzierung und Voraussetzungen für den Einzug in ein Pflegeheim dargelegt.

Kompetent und freundlich hatte sie auf die neugierigen Fragen unserer Besucher eine Antwort. Wir bedanken uns herzlich für den angenehmen, informativen Nachmittag.


mehr lesen

Treff an der Pflanzkugel

20.06.2018

 

 

 

An diesem Mittwoch bekamen wir Besuch von Frau Freialdenhofen, Frau Oldenburg und Frau Rehfeld vom Bezirksamt.

In den letzten Wochen sind die Pflanzen gut gediehen, weil sie von den  Senioren  regelmäßig gegossen wurden. Erdbeeren und Salat wurden geerntet und die Tomaten gehegt und gepflegt, schließlich sollen bald welche auf dem Tisch beim Kiezfrühstück stehen.

Bei Eis und Kaffee ergaben sich schöne Gespräche...


mehr lesen

Lesung "Geschichten aus dem Leben - Nimm das Leben nicht so ernst"

13.06.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße, Lampionsaal

 

 

 

Die Autorin Susanne Bechstein liest ihre Kurzgeschichten.

Die Texte sind aus dem Leben "gegriffen" und bereiten den Zuhörern viel Freude, auch weil sie bestimmte Situationen schon ähnlich erlebt haben...


mehr lesen

Tagesfahrt nach Plau am See

12.06.2018

 

 

 

Die erste große Tagesfahrt, finanziert mit Geldern des Bezirksamtes, führte 46 Senior*innen aus Friedrichshain und Kreuzberg in das reizvolle Städtchen Plau am See mit seiner malerischen Altstadt.

Gleich nach der Ankunft in Plau wurden wir von zwei älteren Damen in Empfang genommen und durch ihr malerisches Heimatstädtchen geführt. Bergauf, bergab gab es viel zu bestaunen und die Damen hatten auf jede Frage eine Antwort. Auffallend waren die vielen blühenden Rosenstöcke, die so manche Fassade schmückt.

 


mehr lesen

Rechtsextremismus und Rechtspopulismus - ein Überblick

23.05.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

 

 

Der Vortrag beleuchtet Strategien und Hintergründe dieser Entwicklungen und will Diskussionen über Gegenstrategien anstoßen. Der Referent arbeitet bei der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin, die seit 2001 in Berlin zu den Themen Rechtsextremismus & Rechtspopulismus, Rassismus und Antisemitismus arbeitet und berät."

 


mehr lesen

Kaffeeklatsch mit nützlichen Informationen zu Steuern für Senioren

06.06.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße Foyer

 

 

Die jährliche Steuererklärung ist für die meisten Arbeitnehmer eine lästige Angelegenheit, aber auch zunehmend für viele Senioren nötig.

Frau Elke Tischer hat sich bereit erklärt uns wichtige Eckdaten zu erläutern und Hilfsangebote aufzuzeigen...

 


Gemeinsam das Alter (er) leben - Dampferfahrt mit der Geschichtswerkstatt

30.05.2018

13.30 - 17.30 Uhr Uhr

 

 

 

Berlin vom Wasser aus zu erleben ist immer wieder ein besonderes Erlebnis - es wird viel gebaut...

Zum Thema "Rebellisches Berlin" hatte die Vertreterin der Geschichtswerkstatt sehr viel zu berichten - die Fahrt führte an vielen geschichtsträchtigen Orten vorbei.

Einen herzlichen Dank an Frau Dörner vom Bezirksamt für die gute Organisation der Fahrt.

 


Kiezfrühstück mit Pascal Meiser

25.05.2018

10.30 Uhr

Büschingstraße Foyer

 

 

Pascal Meiser hat bei einem gemütlichen Frühstück über seine Arbeit im Bundestag berichtet. Natürlich hatten die Kiezbewohner auch einen ganzen "Sack" voller Fragen an ihn - wann hat man schon mal die Gelegenheit diese dann auch direkt beantwortet zu bekommen.

Am 18.10.18 werden wir dann vor Ort im Bundestag  noch mehr erfahren...

 


Auftritt der Line Dance Gruppe der KiezOase

23.05.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

 

 

Line Dance ist eine choreografierte Tanzform, bei der einzelne Tänzer unabhängig von der Geschlechtszugehörigkeit in Reihen und Linien vor- und nebeneinander tanzen. Die Tänze sind passend zur Musik choreografiert, die meist aus den Kategorien Country und Pop stammt.

(Quelle: Wikipedia)

 


Frauen der Genies

09.05.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

 

 

Frauen, die im Schatten ihrer berühmten Männer standen: Katia Mann, Alma Mahler-Werfel, Mileva Einstein, Cosima Wagner, Christiane Goethe und Constanze Mozart…

E = mc² – wohl jeder kennt diese berühmte Formel der Relativitätstheorie und ihren Vater im Geiste Albert Einstein.

Doch was ist mit Mileva Marić? Einsteins erste Ehefrau verschwindet völlig im Schatten des berühmten Gatten, obwohl sie hat einen großen Anteil an der Relativitätstheorie hat.

Cosima fügte sich widerspruchslos Richard Wagners Ansprüchen, Mileva verzichtete Albert Einstein zuliebe auf eine eigene Karriere, und Katia hielt Thomas Mann den Alltag fern…


Die Pflanzkugel

02.05.2018

15.00 Uhr

Friedenstraße 32

 

Lange haben unsere Besucher auf diesen Tag gewartet.

Fleißige Helfer hatten an den Tagen davor die Einzelteile mit Holzschutzlasur behandelt - nun sollte der Zusammenbau erfolgen.

Nicht so einfach, wie sich herausstellte.

Mit vereinten Kräften und Geduld entstand dann schließlich ein wirklicher "Hingucker".

Jeder hat sich eine Betätigung gesucht und am Ende waren der Hof gefegt, die Kräuter und das Gemüse  in den Töpfen und die Kugel aufgebaut.


mehr lesen

Lesung "Gisela May" - ein Portait von und mit Annelise Heiden

25.04.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

 

 

Jeder hat "eine andere May" im Kopf

 

Auf der Theaterbühne war "die May" eine Institution, ob im Deutschen Theater, im "Metropol" oder im Berliner Ensemble, wo ihr und anderen nach der Wende schmählich der Stuhl vor die Tür gesetzt wurde, wie es Klaus Völker beschrieb. Aber die disziplinierte Arbeiterin und Kämpferin für das Gerechte kehrte  zurück und füllte mit ihren Brecht - Abenden das Berliner Ensemble.

Im deutschen Westen wurde Gisela May durch die "Adelheid"- Serie bekannt, als Mitglied der Akademie der Künste hat sie sich stets eingemischt. Sie war immer voll da, die Mutter Courage…

Gisela May wurde in Wetzlar als Tochter des Schriftstellers Ferdinand May und der Schauspielerin Käte May geboren.

Die Diseuse Gisela May ist am 2. Dezember 2016 im Alter von 92 Jahren verstorben.


„Den Frauen nach“ - Ein Spaziergang am Landwehrkanal

11.04.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

Eine Veranstaltung des NKM-Netzwerk Kulturarbeit für ältere Menschen

 

Die Schauspielerinnen

Angelika Perdelwitz und Angelika Neutschel

lesen...

Frauen am, im und auf dem Wasser: Schifferinnen und eine Schleusenmeisterin, Frauenrechtlerinnen, Dienstmädchen, Arbeiterinnen und bürgerliche Frauen, Künstlerinnen und Politikerinnen werden porträtiert (u. a. die preußische Königin Sophie-Charlotte, die Komponistin und Pianistin Fanny Hensel, die jüdische Schriftstellerin Fanny Lewald, die Schauspielerinnen Marlene Dietrich, Tilla Durieux und die Kabarettistin Claire Waldoff).

Sie alle haben die Geschicke der Stadt beeinflusst. In einem breit angelegten Spektrum werden nicht nur Biografien beschrieben, sondern auch historische Frauenorte und Frauenbewegungen.

Ein literarischer Streifzug entlang des Landwehrkanals. Über diesen Wasserlauf lässt sich die Geschichte der Stadt erschließen.


Selam Opera! In zwei Heimaten zuhause

28.03.2018

16.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

Eine Veranstaltung des NKM-Netzwerk Kulturarbeit für ältere Menschen

 

Die Komische Oper Berlin kommt mit ihrem Operndolmus und lädt zu einem Opernprogramm ein. Mit dabei die Habanera von Georges Bizets Carmen, eine der stärksten und kühnsten Frauenopern der Welt. Das Programm präsentiert Arien und Duette aus 500 Jahren Operngeschichte, die davon erzählen, was es heißt, das Glück in der Ferne zu suchen, dafür das Vertraute zu verlassen und schließlich ein zu Hause in der Welt nicht nur an einem, sondern an mehreren Orten zu finden. Dabei verknüpft sich das Opern- und Operettenrepertoire auf Deutsch, Italienisch und französisch nahtlos mit Volksliedern aus der Türkei, Kroatien und Russland.


Feier zum Internationalen Frauentag

14.03.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

 

Alle Frauen aus dem Kiez sind anlässlich des internationalen Frauentages recht herzlich eingeladen gemeinsam bei Kaffee und Kuchen einen schönen Nachmittag zu verbringen.

Lassen Sie sich von uns verwöhnen und genießen ein musikalisches Programm von und mit Klaus Striegler.


Kreatives Gestalten

07.03.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

 

Die Osterzeit naht und eine selbstgestaltete Karte oder ein liebevoll gebasteltes Geschenk bringt Freude...

Wir laden alle recht herzlich ein mit Daniela kleine Geschenke und Karten zu gestalten...


Infoveranstaltung: Angebote des Pflegestützpunktes am Strausberger Platz

28.02.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

 

Die Pflegestützpunkte begleiten den Wandel unserer älter und vielfältiger werdenden Gesellschaft und unterstützen die bedarfsgerechte Versorgung älterer Menschen. Im Pflegestützpunkt finden Sie sachkundige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, die Sie z.B. dabei unterstützen:

 

- möglichst lange in Ihrer Wohnung verbleiben zu können,

- Krisensituationen zu bewältigen,

- persönliche Unterstützungsbedarfe zu decken,

- Ihre Verbraucherkompetenz zu fördern,

- gesetzliche Ansprüche durchzusetzen,

- nicht erwünschte Umzüge in Pflegeheime zu verhindern.


Claire Waldoff - ein Portrait

14.02.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

 

 

Für die Schauspielerin Sigrid Grajek (dem geneigten Publikum auch als Comedy-Figur „Coco Lorès“ bekannt) ist Claire Waldoff die „Urmutter aller Kabarettistinnen“. Sie schlüpft in die Figur Claire Waldoff um singend, spielend und sprechend die Zeit und das Leben von Claire lebendig werden zu lassen.

Sie war so ganz anders als die Chansonetten und Diseusen der Zeit!

Noch bevor das Zeitalter der „neuen Frau“ ausgerufen wurde, nahm sie sich alle Freiheiten, die ihr in den Sinn kamen. Sie rauchte Pfeife und Zigarre, liebte Nordhäuser Korn, fluchte wie ein Müllkutscher, lebte offen mit ihrer Lebensgefährtin zusammen und ihre Stimme war das, was man eine „echte Röhre“ nennt.


Reisbericht: Wolga -Don

24.01.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

 

 

"Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt man hat die Mittel." (Wilhelm Busch)

Die Wolga ist die Lebensader Russlands. Mit einer Länge von mehr als 3.500 Kilometern ist die Wolga nicht nur Europas längster und wasserreichster Fluss, sie ist zugleich Russlands wichtigster Handels- und Transportweg. Die Städte, die sich wie Glieder einer Kette an die Wolga schmiegen, sind sehr imposant und zeigen orthodoxe Baukunst, Sowjet-Architektur, prächtige Kirchen und Stadtpaläste. Hier hat russische Geschichte stattgefunden und die Relikte dieser Zeit kann man überall sehen. Familie Kutzner erzählt in Wort und Bild von ihren Reiseerlebnissen...


Gemütlicher Kaffeeplausch...

10.01.2018

15.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

 

 

Das neue Jahr beginnt mit einem gemütlichen Kaffeeplausch. Es können aber nicht nur Erlebnisse der letzten Wochen ausgetauscht werden, Sie erfahren auch viel Wissenswertes über das Naturprodukt HONIG. Herr Weigelt aus Köpenick, ein Imker aus Leidenschaft, hält einen kleinen Vortrag über das "süße Gold" und bietet im Anschluss einige seiner Produkte zum Kauf an.


"Romantische Fantasy" - Weihnachtsfeier

15.12.17

15.00 Uhr

Büschingstraße Lampionsaal

 

 

Mit einem wunderbaren Konzert - "Romantische Fantasy" mit Irene Wittermann (Klavier) und Tanja Schwarze (Geige) ließen wir das Jahr ausklingen. Es gab noch viel zu erzählen und zu wünschen bei Kaffee und selbstgebackenen Plätzchen.

Wir bedanken uns bei unseren BesucherInnen und den ehrenamtlichen Helfern für ihre Treue und unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit, die wir in 2018 fortsetzen werden, um "Altes, Eingespieltes" zu bewahren und fortzusetzen und "Neues" zu gestalten...

Petra und Johannes


Auf die "Plätzchen" fertig, los...

01.12.17

15.00 Uhr

Schule am Königstor

Höchste Straße

 

Die Weihnachtszeit naht in "Riesenschritten" - wie schon in den letzten Jahren treffen sich Senioren und Kinder zum gemeinsamen Backen.

Ob Elisenlebkuchen, bunte Plätzchen oder Makronen - alles wird dann liebevoll verpackt und an Menschen verteilt, die nicht mehr aktiv am Leben im Kiez teilhaben können.


Modenschau

22.11.17

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Zusammen mit dem Mode Service

von Frau Antje Strupp haben wir eine Modenschau mit Modellen aus den eigenen Reihen organisiert...

Nicht jede Frau ist oder möchte rank und schlank sein, daher wurden sehr schöne Sachen für "normale Leute" vorgestellt und konnten anschließend erworben werden.

Herzlichen Dank an die Damen, die sich auf den Laufsteg getraut haben!


"Zauber der Seidenstraße" mit Brigitte Triems

08.11.17

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Der usbekische Teil der Seidenstraße ist einer der schönsten Abschnitte dieses legendären Handelsweges überhaupt. Ein fast unendlicher Warenstrom bescherte den Herrschern sagenhaften Reichtum, ließ blühende Handelsplätze und Städte entstehen.

Die Große Seidenstraße verband nicht nur Völker und Kontinente und sorgte für den Austausch von Kulturen – sie war schon vor Jahrhunderten gelebte Globalisierung. Kein Handelsweg in der Geschichte der Menschheit hat zu mehr Veränderungen beigetragen…


Sprechstunde der Seniorenvertretung

25.10.17

14.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Mitglied der Seniorenvertretung lädt in Friedrichshain-Ost zur monatlichen Sprechstunde.


mehr lesen

"Früh schon gefiel mir das Anderswo"

25.10.17

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Die Schauspielerin Angelika Neutschel liest Gedichte von Mascha Kaleko.

Mascha Kaléko wollte keine feingeistige Literatur für wenige schreiben, sondern eine zugängliche, unverkrampfte „Gebrauchspoesie“ im besten Sinne – aus dem Alltag für den Alltag, keck, gegenwartsnah, voller Ironie und doch voller Gefühl.

 

Mit Ihrem unverwechselbaren Ton zählt sie zu den prominentesten Dichterinnen des 20. Jahrhunderts.


Tagesfahrt nach Stettin

17.10.2017

 

Aus Erbschaftsmitteln des Bezirkes haben wir eine Tagesfahrt für Senioren mit geringem Einkommen organisiert.

Die Reise führte nach Stettin - Polens Tor zur Welt.

Auf dem Weg zum ersten Rastplatz wurde es langsam hell und der Sonnenaufgang versprach einen wunderschönen Tag.

In Stettin schien dann die Sonne und die Stadtrundfahrt wurde von einem Einheimischen begleitet. Der wusste viel Interessantes über die Vergangenheit und Gegenwart der Stadt zu berichten.

Hochherrschaftlich wurde später im Schloss diniert und den Abschluss bildete eine zweistündige Dampferfahrt mit der "Kapitan Cook".

Stettin ist eine sehr schöne Stadt mit viel Grün und was allen aufgefallen ist, sie ist sehr sauber!

 

 


"Kriegskinder"

11.10.2017

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

(in Kooperation mit dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg)

12 Menschen berichten über ihre persönlichen Erlebnisse während des

2. Weltkrieges. Sie erzählen sehr emotional, aber auch manchmal erschreckend nüchtern, was sie zwischen sieben und siebzehn erlebt haben.

Mitteilungen, die sich an die jüngeren Generationen richten. Der tägliche Wahnsinn des Krieges, die Repressalien einer Diktatur, Vertreibung, Not und Schuld werden anschaulich. Aber auch das private Glück, Familie, Zeugnisse von Zivilcourage, Mut und Überlebenswillen werden lebendig.
So liegt auch der Vergleich zur heutigen Zeit und dem politischen Weltgeschehen diesem Kunstfilm sehr nahe.

Im Anschluss an den Film von Ina Rommel & Stefan Krauss ist Zeit mit Beiden für eine Diskussionsrunde und Informationen über das Videoprojekt.


Das Stadtteilzentrum in der Friedenstraße 31/32

05.10.2017

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Das Büro für Stadtteil - und Seniorenarbeit der Volkssolidarität als Übergangslösung für das geplante Stadtteilzentrum gibt es seit Juni 2015 im Pflegeheim von Vivantes...

Der Bezirksstadtrat Herr Mildner Spindler stellte sich den Fragen der Senioren und interessierter Kiezbewohner.z.B. Wann wird es bezugsfertig sein, warum dauert es so lange? Wie sind die nächsten Schritte?

Es wurde vereinbart die zukünftigen Nutzer regelmäßig über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren.

 

Mehr Infos zum Stadtteilzentrum hier...


Rommee, Canasta- Schach...

27.09.2017

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Alle, die gerne mal ein Spielchen wagen sind herzlich eingeladen. Aber auch einfach nur zum Klönen bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen ist hier Zeit.

 


Apfeltag

22.09.2017

12.00Uhr

Friedenstr. 31/32

 

Bei strahlendem Sonnenschein war es dann endlich soweit - wir haben den Hof unseres zukünftigen Stadtteilzentrums für ein paar Stunden in "Besitz" genommen.

So schlimm, wie befürchtet sah der Hof dann doch nicht aus und wer am Tisch zum Äpfel schälen keinen Platz fand, nahm kurzerhand Hacke und Schaufel und half beim Unkrautbeseitigen...

Schnell war die Ernte vom letzten Sonntag verarbeitet und in Gläser gefüllt. Zum Abschluss gab es für alle Eierkuchen mit selbstgemachtem Apfelmus - lecker, lecker !

 

 


mehr lesen

Apfelernte

19.09.2017

11.00Uhr

Abfahrt Büschingstraße 29

 

Jung und Alt war an diesen Sonntag gemeinsam in der Apfelernte.

Unser Ziel war das Obstgut Marquard in Satzkorn bei Potsdam,


mehr lesen

"Wer wird Europameister?"

13.09.2017

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Europa - für viele ganz weit weg oder uninteressant, weil damit oft nur "unsinnige Vorschriften" verbunden werden.

Dabei ist das ein sehr spannendes Thema, wenn man die aktuelle Lage in der Welt betrachtet.

Der Name des Vereins - "Bürger Europas" ist seit der Gründung Programm: In weit über eintausend europaweiten Veranstaltungen und Aktionen haben sie versucht Menschen dafür zu begeistern, sich als Bürger Europas zu fühlen und die Vielfalt eines vereinten Europas als Bereicherung anzusehen. Sie zeigen, dass es bei der EU um viel mehr geht als um Verträge, Richtlinien und Verordnungen.

In einer Quizveranstaltung wurden aus verschiedenen Themengebieten fragen gestellt und der "Europameister" ermittelt.

Vielen Dank an Herrn Fröhlich, der auf unterhaltsame Weise mit vielen Hintergrundinformationen zum Thema dieses Quiz bei unseren Senioren durchgeführt hat.

 


Dampferfahrt ins Grüne

06.09.2017

9.00 - 17.00 Uhr

 

 

Auch in diesem Jahr wurde vom Bezirksamt Friedrichshain - Kreuzberg (Stadtteil - und Seniorenangebote) wieder eine tolle Dampferfahrt ins Grüne organisiert.

Um 9.00 Uhr legte der, bis auf den letzten Platz belegte, Dampfer vom Märkischen Ufer ab.

Die Stadt vom Wasser aus zu betrachten ist immer wieder ein besonderes Erlebnis, weil sich in kurzer Zeit viel verändert.

Gabis Mini Band begann sofort mit ihrem Konzert und die Tanzfläche war während der ganzen Zeit immer gut gefüllt. Eifrige Tänzer kamen so richtig auf ihre Kosten und unterbrachen nur für die Mittagspause an der Greenwich Promenade in Tegel.

Wir bedanken uns herzlich für die gute Organisation - selbst das Wetter spielte mit - beim Bezirksamt!

 


Obstschnitzereien mit Frau Buro

23.08.2017

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Hätten Sie das gedacht?

Der Strauß ist aus Gemüse gemacht. Frau Buro ist eine Künstlerin auf diesem Gebiet und zeigt wie man seine Festtafel oder einfach den Frühstückstisch verschönern kann...

 


"Die Kleine vom Rastplatz"

09.08.2017

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

In ihrem Roman erzählt Frau Fretwurst die fiktive Geschichte einer Spanierin, welcher in ihrem bewegten Leben von elender Kindheit an viel abverlangt wurde. Die Heldin des Romans gab nie auf und begann immer wieder von vorn...

Brigitte Fretwurst arbeitete als Lehrerin und Sonderschulpädagogin mit geistig behinderten Kindern. Später werwarb sie ein Schriftsteller - Diplom und veröffentlichte seit 2003 bereits 13 Bücher: Romane, Erzählungen und Gedichte.


Gemütliche Kaffeerunde

27.07.2017

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Wir laden recht herzlich im  Garten der Cafeteria gemeinsam Kaffee, Eis und Kuchen zu genießen und über "Dies und Das" zu Klönen...

 


Kaffeeklatsch

12.07.2017

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Wer Lust und Laune hat sich bei Kaffee und Kuchen zum Plausch zu treffen, ist herzlich eingeladen...

 

 

 

 


Gemeinsam Essen in guter Nachbarschaft

07.07.2017

12.00 - 14.00Uhr

Höchste Str. 17

Auf der Wiese neben der KiezOase

 

Auch in diesem Jahr waren die BewohnerInnen rund um den Platz der Vereinten Nationen herzlich zum gemeinsamen Essen und Kennenlernen eingeladen. Bei Nudeln und Tomatensauce, wurden gleichzeitig die wichtigsten Themen im Kiez besprochen.

 

In Partnerschaft mit der Kiezoase, einem Verein, der schon seit vielen Jahren wertvolle Nachbarschaftsarbeit leistet, wurde gemeinsam vorbereitet, geschnippelt und gekocht. Besonders Herr Feierabend hat als professioneller Koch mit seinem Kochkünsten maßgeblich zum Erfolg beigetragen.


mehr lesen

Literaturvortrag von Lea Beckmann

28.06.2017

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Mascha Kaleko und Erich Kästner - eine Gegenüberstellung

 

 

 

 

 


mehr lesen

Kiezfest

24.06.2017

14.00 Uhr

KiezOase

Höchste Straße 17 (Innenhof)

 

Spaß & Spiel für die Jüngsten, Großes Tischtennisturnier, Kaffee und Kuchen,

Tanz und Kultur, Gartenbahn, Leckeres vom Grillmeister... Dies und mehr erwartet Sie beim Hoffest der KiezOase in Kooperation mit der WBM, der Volkssolidarität, die Linke, SPD, serve the city u.a.

 


mehr lesen

Lesung: "Rückkehrer"

14.06.2017

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Ellen Brombacher liest aus dem 2.Teil ihres Buches.

"Aufgezeichnet sind Inges Notizen über Georg und Otto - zwei deutsche Rückkehrer aus der Lagerhaft und Kriegsgefangenschaft in der Sowjetunion."

 

 


Tag der Volkssolidarität auf der IGA

03.06.2017

12.00 - 21.00 Uhr

Haupteingang "Gärten der Welt"

 

 

 

 

Unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller findet am Pfingstsamstag der Tag der Volkssolidarität auf der IGA Berlin statt.
Die VOLKSSOLIDARITÄT präsentiert ihre Arbeit mit großem Bühnenprogramm auf zwei Bühnen, mit Kinderprogramm und Chorfestival, die im Eintrittspreis zur IGA inbegriffen sind. An Ständen stellen sich Einrichtungen, Projekte und Partner der Volkssolidarität vor.
Von RBB Moderator Arndt Breitfeld präsentiert sind auf der großen ARENA Bühne die USCHI BRÜNING Band, DIE ARTISTOKRATEN, RIGHT NOW, THE CAPITAL DANCE ORCHESTRA featuring Devi-Ananda, Simon Marlow und das HipHop-Kollektiv PUPPETMASTAZ zu erleben.
„Wir wollen an diesem Tag die ganze Breite der Volkssolidarität zeigen. Wir sind nicht nur sozialer Dienstleister mit Angeboten für ältere Menschen. Wir sind ein großer Träger von Kindertagesstätten und sozialen Projekten in der Stadt wie auf dem Land“, sagt Dr. Wolfram Friedersdorff, Präsident des Bundesvorstandes der Volkssolidarität. „Daher gibt es an diesem Tag wirklich etwas für jedes Alter.“
„Die Volkssolidarität ist offen für alle Menschen, die Hilfe brauchen, egal woher sie kommen, wen sie lieben oder wie alt sie sind. Der Tag der Volkssolidarität soll ein Fest der Toleranz und Vielfalt sein für alle Berlinerinnen und Berliner und Besucherinnen und Besucher der IGA Berlin 2017.

 Quelle: Pressemitteilung  26.05.17

 


"Krumme Touren" mit der Geschichtswerkstatt

31.05.2017

13.30 - 17.00 Uhr

"Gemeinsam das Alter (er)leben" -

organisiert durch das Bezirksamt Friedrichsh.-Kreuzberg

Stadtteil-und Seniorenangebote

 

Der Krimi ist in Berlin ein beliebtes Genre...

Auf der Fahrt spielen nicht nur Strafdelikte der Gegenwart eine Rolle, sondern auch historische Morde, wie sie in "Preußenkrimis" zu finden sind.

Die Fahrt wird vornehmlich mit fiktiven krimminellen Taten kommentiert.

Natürlich kommen auch Erklärungen zur Fahrtroute nicht zu kurz.

Wir freuen uns eine spannende Fahrt!

 

 


Karneval in Rio - ein Reisebericht

24.05.2017

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

 

Der Karneval in Rio de Janeiro  beginnt offiziell am Freitag vor Aschermittwoch und ist eine der Hauptattraktionen der Stadt. Die vielfarbige Parade der Sambaschulen gehört zu den größten Festen der Welt.

In diesem Jahr war Achim Konieczny zu dieser Zeit in Rio und hat viel zu erzählen...

Lassen wir uns entführen und verzaubern...


Musikalischer Auftritt einer Schülergruppe

10.05.2017

15.00 Uhr

Büschingstraße 29

Schüler der Albert - Gutzmann - Schule aus dem Wedding sind zu Gast und erfreuen uns mit bekannten Liedern. Die Kinder spielen Geige und Blockflöte und freuen sich, uns das Erlernte präsentieren zu dürfen.


Mobile Küche

Liebe Nachbarn,

im letzten Jahr haben wir mit Unterstützung des Bezirks Friedrichshain/Kreuzberg und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung eine mobile Küche geplant und realisiert. Mit einem 4-flammigen Gasherd, eigenem Wasserkreislauf und einer Menge Zubehör. Die mobile Küche ist für private Nutzungen bei uns ausleihbar.


mehr lesen

Ein Ausflug zur TU Berlin

25.04.2017

18.00 - 22.00 Uhr

Straße des 17. Juni 135

Lichthof Hauptgebäude

 

ANGST - POPFAKTISCHE INTELLIGENZ

 

Schwere Kost für den Abend, aber sehr interessant haben wir uns gedacht und auf den Weg gemacht.

Angst hat viele Gesichter und nicht jeder nimmt sie gleichermaßen wahr.

Das war gleich zu Beginn beim Rundgang durch verschiedene Installtionen zu bemerken. Mir machten z.B. die vielen Kameras nichts aus, habe sie auch nicht sofort bemerkt, weil ich durch die spannenden Texte an der Wand  gefesselt war.

Unruhig machte mich das viele Wasser auf dem Boden - der erste Blick ging zur Decke - kein Loch.


mehr lesen